Tell Schech Hamad: Konservierung des Roten Hauses
About the project

Tell Schech Hamad, das antike Dur-Katlimmu, liegt in Nordost-Syrien am Khabur. Der Ort verfügt über eine lange Besiedlungsgeschichte und erlangte vor allem während der Neu-Assyrischen Zeit, im 1. Jt. v. Chr., große Bedeutung.

Die Ausgrabungen enthüllten im Zentrum der Unterstadt eine große Gebäudestruktur, das sog. Rote Haus, welches in die Neu-Babylonische Zeit (626–539 v. Chr.) datiert.

Nachdem die Ausgräber das Gebäude vollständig freigelegt hatten, entschieden sie sich für eine Konservierung der Lehmziegelüberreste durch eine Ummantelung mit Lehmmörtel. Um einen Eindruck von der optischen Anmutung und dem Umfang eines solchen Konservierungsprojektes zu bekommen, erstellten wir ein schematisches 3D-Modell der Anlage. Die Visualisierungen fanden unter anderem als Präsentationsmaterial für potentielle Sponsoren Verwendung.

Literature
Kreppner, F.J. 2006: Die Keramik des „Roten Hauses“ von Tall Šeh Hamad / Dur-Katlimmu (=BATSH 7).

Kühne, H. 1993: Vier spätbabylonische Tontafeln aus Tall Šeh Hamad, Ost-Syrien. State Archives of Assyrian Bulletin VII, 75-107.

Kühne, H. 2000: The „Red House“ of the Assyrian Provincial Center of Dur-Katlimmu, in: P. Matthiae et al. (eds.), Proceedings of the First International Congress of the Archaeology of the Ancient Near East, 761-769.

Project
3D-Visualisierung
Client
Prof. Dr. Hartmut Kühne, Tell Schech Hamad Projekt, Insitut für Vorderasiatische Archäologie, Freie Universität Berlin
Status
2006 fertig gestellt
Link
http://www.schechhamad.de/
Ansicht der konservierten Mauerreste des Roten Hauses in Tell Schech Hamad.
Ansicht der konservierten Mauerreste des Roten Hauses in Tell Schech Hamad.